Mai 11 2022
Frau im Supermarkt kauft Gemüse

Sparen beim Einkauf im Supermarkt

Nicht nur bei größeren Anschaffungen lässt sich sparen. Auch bei ganz alltäglichen Dingen, wie beim Einkauf von Lebensmitteln, kann man seinen Geldbeutel schonen. Die VSZ gibt Ihnen ein paar Tipps für den nächsten Einkauf.

Steigende Energiepreise, höhere Preise für Düngemittel, der Ukrainekrieg, etc. haben auch Einfluss auf die Lebensmittelpreise. Auch wenn die Einsparungen bei den einzelnen Produkten nicht riesig sind, werden Sie dennoch spätestens an der Kasse merken, dass sich insgesamt doch Einiges sparen lässt, wenn Sie unsere folgenden Tipps beachten:

  1. Großpackungen sind nicht immer günstiger. Denken Sie daran die Kilo- oder Literpreise miteinander zu vergleichen. Außerdem lohnt es sich nicht immer, eine Familienpackung zu kaufen. Brauchen Sie tatsächlich die größere Menge? Wenn Sie nicht sicher sind, kaufen Sie besser die gewohnte Menge, sonst landet der Überschuss wahrscheinlich in der Mülltonne.
  2. Es lohnt sich, im Supermarkt das Auge schweifen zu lassen. Die teuersten Produkte befinden sich meist auf Augenhöhe. In den obersten und untersten Regalen finden Sie meist günstigere Alternativen.
  3. Halten Sie nach Alternativen zu teuren Markenprodukten Ausschau. Warentests von Stiftung Warentest oder Test-Achats zeigen häufig, dass man mit Alternativprodukten ebenfalls gute Qualität bekommen kann, wie zum Beispiel die Eigenmarken der Handelsketten.
  4. Kaufen Sie saisonales Obst und Gemüse.
  5. Mit einer Trinkflasche oder einem Thermobecher für unterwegs können Sie Ihre heißen oder kalten Getränke mitnehmen und sparen so Geld und Verpackung.
  6. Machen Sie einen Abstecher auf den Wochenmarkt. Vor allem kurz vor Schluss finden Sie dort öfters günstige Angebote.
  7. Planen Sie Ihren Einkauf: Erstellen Sie einen Essensplan und damit Ihren Einkaufszettel. Wenn Sie wissen, was Sie in den nächsten Tagen essen möchten, kaufen Sie nur das, was Sie wirklich brauchen und es wird weniger verschwendet. Ein guter Essensplan spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit. So können Sie beispielsweise an einem Tag bereits eine größere Menge Kartoffeln oder Nudeln kochen als benötigt und bereiten dann am nächsten oder übernächsten Tag damit einen Nudelsalat oder Bratkartoffeln zu
  8. Vermeiden Sie Fertigmahlzeiten. Vor allem wenn Sie für mehrere Familienmitglieder oder für mehrere Mahlzeiten kochen, sollten Sie selbst kochen.
  9. Lagern Sie Ihre Lebensmittel richtig, damit Sie länger halten. Aber auch nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sind die meisten Lebensmittel noch nicht schlecht. Hier gilt die Devise: schauen, riechen, schmecken.
  10. Trinken Sie Leitungswasser statt teurem Mineralwasser.
  11. Kochen Sie öfters mal vegetarisch.
  12. Bauen Sie Kräuter selbst an. Hierfür wird nicht unbedingt ein Garten benötigt. Das geht auch auf dem Balkon oder Fensterbrett.
  13. Gehen Sie nie mit leerem Magen einkaufen

Quelle: VZ-NRW

Avez vous trouvé cette information utile ?

Bildquellen:

  • Supermarkt sparen: Adobe Stock